Am Dienstag, den 17. Juli, wäre die Tour über das Ascherkreuz - Nachberg geplant gewesen. Leider machte uns das Wetter durch diese Tour wieder einen Strich. Diesesmal ließen wir uns aber nicht davon abbringen, ein wenig Sport in der frischen Luft zu machen.

Wir trafen uns also um 18:00 Uhr bei der Gattererkapelle und marschierten auf den Buchacker. Dort wurden wir mit einem strahlend blauem Himmel auf der Terasse belohnt.

Was lernen wir aus der ganzen Sache: "Man soll sich nicht mit dem ersten Windstoß von seinem Vorhaben abringen lassen."

Am Dienstag, den 26. Juni, trafen wir uns bereits um 17:30 Uhr beim Salvena-Parkplatz. Von dort aus ging es über die Rodelbahn zur Mittelstation und dann zum Gasthof Rigi.

Nach einer kurzen Umziehpause ging es über den Seenrundweg weiter. Als wir bei einer Hütte vorbei kamen, wo die Sonne nochmal so richtig schien, entschieden wir die Jausenpause zu machen. Nach einer 20minütigen Pause ging es dann in flotten Schritten wieder ins Tal.

Es war keine schwierige Tour, aber dafür sehr lang: 15,6 km - Gehzeit 3 h 30 min, 900 Höhenmeter.

Seiten