Startseite

Am Sonntag, den 24. März 2013, war der letzte Bewerb des Austria Cups und zugleich Österreichische Meisterschaft in Obertilliach.

Da es im Inntal mit dem Schnee nun endgültig vorbei ist, mussten wir auf unsere Hausberge ausweichen. Über den schneefreien Kesselsteig ging's am Samstag, den 23. März 2013, bei herrlichem Wetter hinauf zum „Hasaboden", wo wir aufgrund toller Harsch- und Firnverhältnisse optimale Skatingbedingungen hatten.

Jedes Jahr ist es eine Wetterlotterie, die wenigen Tage mit tollen Schneeverhältnissen für den Schilanglauf zu finden und möglichst dann auf dem Berg zu sein, wenn der Firn so richtig griffig und schnell ist.

Strahlender Sonnenschein begrüßte uns bei den Tiroler Meisterschaften im Biathlon am Samstag, den 16. März 2013, in Erpfendorf. Für die meisten Läuferinnen und Läufer war es der letzte Bewerb des heurigen Rennwinters. Nach den frühlingshaften Temperaturen der letzten beiden Wochen, die ziemlich heftig an der Schneeauflage knabberten, war man sogar auf Schneeimporte aus St. Ulrich angewiesen. Zwei bitterkalte Nächte und einige Zentimeter Neuschnee verliehen der Spur den letzten Schliff, so dass alle Läuferinnen und Läufer gute Bedingungen vorfanden.

Sowie jedes Jahr machte sich eine kleine aber feine Gruppe unseres Vereins auf den Weg in die Schweiz ins Engadin, um die Saison mit der Teilnahme am 45. Engadiner Skimarathon am Sonntag, den 10. März 2013, ausklingen zu lassen. Ein Wochenende nochmals ganz im Zeichen des Langlaufes.

Unglaublich aber leider wahr, wenn es heißt: Grenzlandcup-Finale oder Austria Cup-Finale, dann neigt sich die Langlaufsaison dem Ende zu. So geschehen dieses Wochenende in St. Ulrich am Pillersee.
Nach anfänglichem Hochnebel kam die Sonne und wir konnten es bei traumhaftem Winterwetter nicht fassen, dass der Selbige schon wieder vorbei sein soll. Jetzt wo wir uns gerade warm gelaufen haben.

Seiten