Trotz schlechter Wettervorhersage fanden sich am Dienstag, den 21. Mai, sechs Erwachsene und vier Jugendliche zur Wanderung auf den Höhlenstein ein. Los ging es von der Gatterer Kapelle über Bärnbad zum steilen Aufstieg. Die Jüngsten waren so schnell, dass sie noch zum Gipfel stürmten, der eisige Wind zwang sie aber zur raschen Umkehr ins Gasthaus. So kamen alle trocken am Höhlenstein an. Nach einer kurzen Rast mussten wir den Abstieg bei immer stärkerem Regen vornehmen. Da wir uns sehr viel im Wald aufhielten, war alles halb so schlimm und wir kamen gut gelaunt bei den Autos an.

Am Dienstag, den 14. Mai, trafen sich 17 Walker zur Kaisertal-Tour. Wir starteten beim Kaisertal-Parkplatz (Schotterwerk) und marschierten ca. 20 Minuten in Richtung Ebbs. Hinter dem Gasthof "Zur Schanz" ging es ca. 1 Stunde über einen recht steilen Weg auf die Ritzau Alm. Es ist jedes Mal wieder ein tolles Erlebnis, wenn man durch das Waldstück den Almboden erreicht und das Kaisergebirge sich in seiner vollen Pracht vor einem auf tut, die letzten Sonnenstrahlen über die Bergkette scheinen.

In einer überaus würdevollen jedoch emotional sehr bewegenden Feier mussten wir heute von Rudi Abschied nehmen.
Du kannst darüber weinen, dass er gegangen ist,
oder du kannst lächeln, weil er gelebt hat.
Du kannst die Augen schließen und beten,
dass er wieder kommt oder Du kannst sie öffnen und sehen, was er zurück gelassen hat.
Dein Herz kann leer sein, weil Du ihn nicht sehen kannst
oder es kann voll der Liebe sein, die er für Dich und andere hatte.
Du kannst weinen und ganz leer sein oder Du kannst tun, was er von Dir wollte,

In Trauer müssen wir verkünden, dass unser Obmann-Stellvertreter Rudi Krimbacher am Samstag, den 27. April, von uns gegangen ist.

Ein treuer Freund ist wie ein festes Zelt in der Wüste;
wer einen solchen findet, hat einen Schatz gefunden.
Für einen treuen Freund gibt es keinen Preis,
nichts wiegt seinen Wert auf.

Seiten