Wintersport Österreich

Subscribe to Wintersport Österreich Feed
Die aktuellsten Wintersport News von LAOLA1.at
Aktualisiert: vor 5 Minuten 39 Sekunden

Freitag-Entscheidung gefallen

Fr, 2018-01-05 11:00
Nach seinem Sturz im Springen von Innsbruck, zieht sich Richard Freitag von der Vierschanzentournee zurück. "Aktuell macht Skispringen keinen Sinn für mich", sagt Freitag laut einer Aussendung des deutschen Skiverbandes. "Das ist zwar bitter, aber da es in dieser Saison noch einiges zu holen gibt, wäre es unklug, nicht auf den eigenen Körper zu hören." Freitag klagte nach seinem Sturz über starke Schmerzen in der linken Hüfte. Der Deutsche war vor dem Bewerb der einzige aussichtsreiche Konkurrent für den späteren Innsbruck-Sieger Kamil Stoch um den Gesamtsieg.

Goldberger: "Das ist grausig!"

Fr, 2018-01-05 09:35
Die aktuelle Krise der ÖSV-Adler, die in Innsbruck ins nächste Debakel geschlittert sind, lässt auch Legende Andreas Goldberger nicht kalt. "Die Resultate unserer Burschen zeigen, dass das derzeit nur Mittelmaß ist. Es sieht so aus, als würden einige neben sich stehen, nicht mehr Chef ihres eigenen Körpers sein. Das ist grausig, echt furchtbar", erklärt "Goldi" in der "Krone". Der 45-Jährige weiter: "Wenn ich sehe, wie Gregor Schlierenzauer, der 53 Weltcupspringen gewonnen hat, von der Schanze schleicht, macht mich das traurig."

Raffl-Tor bei Flyers-Heimsieg

Fr, 2018-01-05 08:17
Die Flyers verschärfen die Krise der Islanders. Das Team aus Philadelphia gewinnt sein Heimspiel mit 6:4 und fügt der Truppe aus New York somit die vierte Niederlage in Folge zu. Michael Raffl trägt sich dabei in die Scorerliste ein, dem Villacher gelingt zu Beginn des zweiten Drittels das zwischenzeitliche 2:1 - es ist sein siebentes Saisontor und sein 58. in der NHL insgesamt. Raffl steht vor heimischem Publikum insgesamt 15:20 Minuten auf dem Eis. Der Erfolgslauf der Golden Knights ist indes beendet. Die zuletzt acht Mal in Folge siegreiche Franchise aus Las Vegas verliert bei den Blues 1:2.

Hirschers Jubiläum in Bildern und Zahlen

Do, 2018-01-04 20:38
50! Die Krone für den Sieg im Slalom von Zagreb ist auch eine für ein Jubiläum: Marcel Hirscher gewinnt sein 50. Weltcup-Rennen und zieht in der ewigen Bestenliste mit Alberto Tomba gleich. Seine Siegquote ist mit 23,6 Prozent eindrucksvoll, noch eindrucksvoller ist die Podestquote von 53,8 Prozent. Oder anders gesagt: Mehr als jedes zweite bestrittene Weltcuprennen hat der 28-Jährige am Siegerpodest beendet. Nur Ingemar Stenmark hat mehr Podestplätze errungen. Die 155 rücken aber langsam in Reichweite.

Kristoffersen-Auszucker amüsiert Netz

Do, 2018-01-04 20:20
Des einen Freud, des anderen Leid! Während Ski-Österreich nach dem Zagreb-Slalom über den 50. Weltcup-Sieg von Marcel Hirscher jubelt, ist Rivale Henrik Kristoffersen zumindest in einer ersten Reaktion stinksauer. Als der Salzburger Ski-Star den Norweger im Ziel um 11/100 Sekunden abfängt, ägert sich Kristoffersen vor der TV-Kamera extrem emotional, tritt dabei sogar gegen den Stuhl, auf dem der aktuell Führende Platz nehmen soll. "Eursport Italien" hat auf Twitter ein kurzes GIF des wohl jetzt schon legendären "Auszuckers" des Skandinaviers gepostet und mit den Worten "Wenn Sie glauben, Sie können endlich einmal gewinnen, aber dann kommt der übliche Marcel Hirscher... Armer Kristoffersen!" untermalt. Hier seht ihr die kultige Szene noch einmal:

Freitag-Entscheidung am Freitag

Do, 2018-01-04 19:40
Die Entscheidung über einen Start von Richard Freitag beim abschließenden Springen der Vierschanzentournee in Bischofshofen am Samstag soll erst am Freitag fallen. Dies teilte der Deutsche Skiverband am Donnerstagabend nach Freitags Sturz in Innsbruck mit. "Aktuell ist es okay, er hat halt noch Schmerzen. Er kann noch nicht richtig belasten. Man muss nochmal den Tag abwarten, wie es sich morgen entwickelt", sagte Mark Dorfmüller, Teamarzt der deutschen Skispringer. "Für die erste Diagnostik kann ich jetzt mal Entwarnung geben, aber wir müssen mal schauen, wie es sich weiterentwickelt", fügte er an. Weitere Untersuchungen sollen am Freitag in Bischofshofen vorgenommen werden. Dann soll geprüft werden, ob der Weltcup-Gesamtführende nach seinem Sturz nach einem Sprung auf 130 Meter am Bergisel noch Schmerzen hat. Um am Samstag im Abschlussspringen der Tournee starten zu dürfen, müsste Freitag am Freitag (17.00 Uhr) die Qualifikation bestreiten.

Keine Militärmanöver während der Winterspiele

Do, 2018-01-04 17:06
Die USA und Südkorea wollen während der Olympischen Winterspiele im südkoreanischen PyeongChang im nächsten Monat keine gemeinsamen Militärmanöver abhalten. Darauf einigen sich US-Präsident Donald Trump und Südkoreas Präsident Moon Jae-in in einem Telefonat am Donnerstag, wie das Präsidialamt in Seoul mitteilt. Die Einigung folgt Entspannungssignalen aus Nordkorea, das eine Delegation zu den Spielen im Februar entsenden will. Die USA und Südkorea halten regelmäßig Militärübungen ab, um ihre Bereitschaft für einen Konflikt auf der koreanischen Halbinsel zu testen. Im März folgen auf die Olympischen Spiele die Paralympischen Winterspiele.

Freitag stürzt aus Tournee-Rennen

Do, 2018-01-04 16:10
Im Kampf um den Gesamtsieg bei der Vierschanzen-Tournee 2017/18 fällt im ersten Durchgang in Innsbruck mehr als eine Vorentscheidung. Richard Freitag, vor dem Bewerb Zweiter der Gesamtwertung, stürzt nach der Landung bei 130 Metern. Er gewinnt sein Duell zwar dennoch, liegt allerdings nur auf Rang 22. Nach Untersuchungen verzichtet Freitag auf ein Antreten im 2. Durchgang. Von den DSV-Betreuern kommt danach Kritik an der Jury - kritisiert wird die gewählte Anlauflänge.  

ÖSV-Pleite auch in Innsbruck - Stoch siegt weiter

Do, 2018-01-04 16:00
Für Österreichs Skispringer setzt es auch beim ersten Heimspringen der Vierschanzen-Tournee 2017/18 eine Pleite. Nur drei ÖSV-Adler sind im Final-Durchgang dabei. Michael Hayböck belegt als bester Österreicher Rang 10. Stefan Kraft muss sich mit Rang 24 zufrieden geben. Clemens Leitner holt bei seinem Weltcup-Debüt als 29. gleich Punkte. Mann des Tages ist einmal mehr Kamil Stoch: Der Pole gewinnt mit Sprüngen auf 130 und 128,5 Meter. Mit dem dritten Tagessieg steht er vor der Titelverteidigung: In der Gesamtwertung führt Stoch vor dem letzten Springen mit 64,5 Punkten Vorsprung auf Andreas Wellinger (GER).

Hauser in Oberhof abgeschlagen, Kuzmina gewinnt

Do, 2018-01-04 14:30
Biathletin Lisa Hauser beendet den Sprint in Oberhof nur auf dem 27. Platz. Die Kitzbühelerin leistet sich zwar nur einen Fehlschuss, kommt aber mit einem Rückstand von 1:46,8 Minuten auf die Siegerin Anastasiya Kuzmina (SVK) ins Ziel.  "Mit einem Fehler im Schießen kann ich zufrieden sein, denn die Verhältnisse waren nicht leicht. Läuferisch waren die ersten zwei Runden in Ordnung, in der dritten habe ich etwas die Kraft verloren", sagt die Tirolerin zu ihrer Leistung.

Tour de Ski: Stadlober in Top 10

Do, 2018-01-04 13:11
Teresa Stadlober holt beim Weltcup-Massenstart über 10 Kilometer in Oberstdorf den siebenten Rang. Die 24-jährige Langläuferin aus der Steiermark verbessert sich damit in der Tour-de-Ski-Wertung auf Platz neun. Den Etappensieg streift die Norwegerin Ingvild Flugstad Östberg ein, sie baut damit ihren Vorsprung in der Gesamtwertung aus. Die weiteren Podestplätze erobern ihre Landsfrau Maiken Caspersen Falla (+1,9 Sek.) und Krista Pärmäkoski (FIN/3,2). Vorjahressiegerin Heidi Weng stürzt im Zielsprint ohne Fremdeinwirkung, belegt am Ende Rang elf.

Graz 99ers verpflichten Stürmer

Do, 2018-01-04 12:22
Die Graz 99ers geben einen Tag nach dem 4:3-Sieg gegen Zagreb die Verpflichtung von Stürmer Anthony Camara bekannt. Der 24-jährige Kanadier kommt von den Odense Bulldogs aus der dänischen Liga. Dort erzielte er in 27 Spielen 37 Punkte. Camara wurde 2011 von den Boston Bruins gedraftet, kam in der NHL aber nicht zum Einsatz. Der Flügelspieler verzeichnete in vier Saisonen in der AHL 188 Spiele und 51 Punkte. Justin Buzzeo wurde im Gegenzug von den Grazern vom Spielbetrieb abgemeldet.

"Träumerin" Shiffrin unantastbar

Do, 2018-01-04 11:33
Bei der 22-jährigen Slalom-Dominatorin Mikaela Shiffrin gehen einem langsam die Superlative aus. Seit Jahren fährt sie ihren Konkurrentinen wahrlich um die Ohren. Die Weltcup-erfahrene US-Amerikanerin jagt nun Allrounderinnen wie die Kroatin Janica Kostelic oder die Slowenin Tina Maze. Die Olympiasiegerin aus Colorado rechnet sich mehrere Olympia-Medaillen aus, sagt dazu: "Ich bin wirklich eine Träumerin". Der Gesamtweltcup-Sieg kann diese Saison nur über die "Königin von Zagreb" führen, hat sie doch bereits mehr als doppelt so viele Punkte wie die auf Platz zwei liegende Deutsche Viktoria Regensburg.

Update zu Adelboden-Rennen

Do, 2018-01-04 10:49
Dauerregen, Plusgrade und Sturmtief Berglind sind für die Weltcup-Rennen der Herren am Wochenende im schweizerischen Adelboden (6. und 7. Jänner, im LIVE-Ticker) wohl kein Problem. Laut dem Organisationskomitee ist die Austragung der Bewerbe ungefährdet. Dank einer prognostizierten Wetterberuhigung ist Rennleiter Hans Pieren überzeugt, "dass wir die Rennen werden durchführen können". 2016 war der Riesentorlauf wegen zu weicher Piste von einer Absage betroffen. Für das Wochenende werden um die 40.000 Zuseher erwartet.

Carlo Janka vor Comeback

Do, 2018-01-04 10:04
Carlo Janka steht vor einer Rückkehr in den Weltcup. Mitte Oktober hatte sich der Schweizer im Riesenslalom-Training bei einem Sturz eine isolierte Kreuzbandruptur am rechten Knie zugezogen. Er verzichtete auf eine Operation und betrieb stattdessen einen konservativen Aufbau. Mitte Dezember stand der 31-Jährige wieder auf Skiern, jetzt soll er ausgerechnet beim Abfahrts-Klassiker in Wengen wieder an den Start gehen. "So ist der Plan", sagt Thomas Stauffer, der Cheftrainer der Schweizer Ski-Herren. Seinen letzten Sieg holte der Gesamtweltcup-Sieger der Saison 2009/10 im Februar 2016 beim Super-G von Jeongseon in Korea auf jener Piste, auf der es in gut einem Monat um Olympia-Medaillen geht.

ÖSV-Technikerinnen nach Zagreb im Aufwind

Do, 2018-01-04 10:04
Es war der Tag der "Kathis" im ÖSV. Katharina Gallhuber (Sechste) und Katharina Liensberger (Achte), beide 20 Jahre jung, jubelten nach dem Slalom von Zagreb über ihr jeweils bester Karriere-Ergebnis und waren das Aushängeschild einer starken rot-weiß-roten Teamleistung. Bernadette Schild landete trotz zwei fehleranfälliger Fahrten auf dem guten fünften Rang. Mit zwei weiteren Katharinas (Truppe und Huber) und Carmen Thalmann auf den Plätzen 20 bis 22 und Julia Grünwald auf Rang 27 schafften es isgesamt sieben ÖSV-Läuferinnen in die Top 30. Pünktlich zum Olympia-Winter kommen die österreichischen Technikerinnen also wieder in Fahrt. "Gott sei Dank", wie Schild findet, die phasenweise das einzige Slalom-Aushängeschild bei den ÖSV-Damen und praktisch im Alleingang für Top-Ten-Ergebnisse verantwortlich war. In dieser Saison scheint eine neue Welle von Läuferinnen den Sprung nach vorne zu schaffen. "Wir haben es uns alle erhofft, dass da schön langsam was passiert, und das ist super", sagt Schild. "Letztes Jahr waren wir echt ein winziges Team, das um Punkte gekämpft hat."

Grabners Rangers enttäuschen gegen Blackhawks

Do, 2018-01-04 08:45
Michael Grabners New York Rangers lassen nach dem umjubelten Overtime-Sieg im NHL Winter Classic erneut die Konstanz vermissen und verlieren bei den Chicago Blackhawks mit 2:5. Matchwinner des Heimteams ist dabei der 32-jährige Rookie Jeff Glass im Tor der Blackhawks. Der Spätzünder rettet mit 23 Saves seinem Team den Sieg. Hinsotroza, Schmaltz, Sharp, Toews und Kande sind für die Hausherren erfolgreich, Holden und Zibanejad treffen für die "Broadway Blueshirts". Grabner bleibt in 14:31 Minuten auf dem Eis ohne Scorerpunkt.

Ski LIVE: Startliste für Slalom in Zagreb

Do, 2018-01-04 08:41
Marcel Hirscher geht heute beim Slalom in Zagreb auf Jubiläumssieg los. Der Salzburger hat seinen 50. Weltcupsieg (Bestenliste) im Visier. Start ist um 12:45 Uhr, der 2. Durchgang beginnt um 16:30 Uhr. Infos im LIVE-Ticker>>> Hirscher, der in Zagreb bereits drei Mal gewinnen konnte, geht mit Nummer 5 ins Rennen. Eröffnen wird Stefano Gross, mit Nummer 2 folgt der erste Österreicher - Michael Matt. Der Tiroler schaffte beim City-Event in Oslo am Neujahrstag seinen 1. Podestplatz in dieser Saison. Henrik Kristoffsen (NOR) hat Startnummer 4.

Derby-Sweep für den KAC

Mi, 2018-01-03 22:01
Auch das vierte Kärntner Derby des EBEL-Grunddurchgangs geht an Rot-Weiß: Der KAC holt sich beim VSV ein 4:3 nach Shootout (1:2,1:0,1:1,0:0,1:0). Ein Traum-Comeback von Niki Petrik mit zwei Toren (nach 21 Sekunden und in der 14. Minute) gibt den Adlern nach zwischenzeitlichem Kreuzer-Ausgleich (6.) die Zwischenführung. Lundmark sorgt aber für ausgeglichene Verhältnisse (35.). Auf Hickmotts 3:2 (48./PP) findet Bischofberger schnell eine Antwort (49.), Koch entscheidet das Penaltyschießen.

Black Wings Linz und Vienna Capitals in Torlaune

Mi, 2018-01-03 21:06
Der EBEL-Tabellenführer aus Wien lässt in der 36. Runde beim Gastspiel in Fehervar nichts anbrennen und gewinnt 5:1 (2:0,2:0,1:1). Die Vienna Capitals gehen im 1. Drittel dank Toren von Vause (8.) und Hackl (12.) mit 2:0 in Führung. Tessier (26.) und wieder Vause (37.) verdoppeln den Stand auf 4:0. Dann keimt für die Gastgeber kurz Hoffnung auf: Manavian hämmert die Scheibe im Powerplay an Lamoureux vorbei (41.). McKiernan beendet aber alle Hoffnungen der Ungarn mit einem Powerplay-Tor (49.).

Seiten