Wintersport Österreich

Subscribe to Wintersport Österreich Feed
Die aktuellsten Wintersport News von LAOLA1.at
Aktualisiert: vor 4 Minuten 45 Sekunden

"Große Genugtuung" bei Hirscher

Mo, 2018-01-08 16:29
Vier Rennen, davon drei Siege und ein fünfter Platz. Marcel Hirscher kann mit dem Start ins neue Jahr mehr als zufrieden sein. "Unterm Strich ist die erste Woche 2018 mit insgesamt 340 von möglichen 400 Punkten besser gelaufen, als ich mir das erträumt hätte! Der Jänner ist und bleibt der wichtigste Rennmonat im Skiweltcup, da ist es eine große Genugtuung, ihn auf diese Art und Weise zu beginnen", schreibt der 28-Jährige in seinem Red-Bull-Blog. Insgesamt stehen für Hirscher im Jänner in 31 Tagen neun Rennen am Programm. "Das bedeutet gleichzeitig, dass 900 Punkte theoretisch möglich wären", rechnet der Salzburger vor.

Schwarzenegger wieder in Kitz

Mo, 2018-01-08 16:04
Arnold Schwarzenegger lässt sich die Hahnenkammrennen in Kitzbühel auch in diesem Jahr mit großer Wahrscheinlichkeit nicht entgehen.  Der 70-Jährige wird "zu 99 Prozent" bei der 78. Auflage der legendären Rennen am übernächsten Wochenende (19. bis 21. Jänner) anwesend sein, wie die APA "aus sicherer Quelle" erfuhr. Es ist Schwarzeneggers fünfter Kitz-Besuch binnen sechs Jahren.  Seit dem Ende seiner Amtszeit als Gouverneur von Kalifornien im Jahr 2011 gehört der Hollywood-Star zu den Hahnenkammrennen wie Mausefalle oder Steilhang. Mal begleitet von seiner Lebensgefährtin Heather Milligan, mal von seinem ältesten Sohn Patrick - der "Terminator" ist die Medienattraktion abseits des Kampfes um Hundertstelsekunden. Es ist anzunehmen, dass die "Steirische Eiche" auch heuer wieder beim Stanglwirt in Going nächtigen wird und dass das große Weißwurst-Zuzeln bei der dortigen "Weißwurstparty" am Freitag vor der Abfahrt nicht einsetzen wird, bevor "Arnie" nicht in seinem unnachahmlichen "American Steirisch" die Eröffnungsworte gesprochen hat. Zeitplan der Hahnenkammrennen in Kitzbühel 2018 >>>

Kirchgasser gibt Comeback in Flachau

Mo, 2018-01-08 13:33
Michaela Kirchgasser (32) gibt am Dienstag beim Heim-Rennen in der Flachau ihr Comeback im Ski-Weltcup. Die Salzburgerin meldet sich am Montag via Facebook fit für den Slalom. "Liebe Leute!!! Ich steh morgen beim Heimrennen in @snowspaceflachau wieder am Start! Freu mich sehr auf das Rennen und auf euer Kommen!!" Kirchgasser zog sich vor Weihnachten beim Training für den Parallel-Slalom im französischen Courchevel eine Zerrung des vorderen Kreuzbandes und eine Knochenprellung im rechten Knie zu.

Felix Neureuther als "Pariasek-Erbe?"

Mo, 2018-01-08 12:19
Die kleinen Neckereien von Felix Neureuther in TV-Interviews über ORF-Sport-Moderator Rainer Pariasek sind mittlerweile schon kultig und legendär. In der Ö3-Radiosendung "Frühstück bei mir" von Claudia Stöckl kann sich das derzeit verletzte deutsche Ski-Ass wieder einmal einen "kleinen Gruß" nicht verkneifen. Als der mittlerweile 33-Jährige auf seine Zukunftspläne nach der aktiven Karriere angesprochen wird, meint er: "Schauen wir mal, was mit dem Neureuther passieren wird. Ich will mich auf jeden Fall um meine Stiftung und die Arbeit mit Kindern kümmern." "Irgendwie will ich aber schon dem Skisport treu bleiben. In welcher Form wird man sehen. Vielleicht beerbe ich meinen Freund Rainer Pariasek beim ORF", scherzt Neureuther, der seine Aussage gleich mit dem Nachsatz "Kleiner Spaß!" relativiert.

NHL: Grabner mit Assist bei Rangers-Niederlage

Mo, 2018-01-08 08:47
Kein guter Abend für Michael Grabner und Thomas Vanek in der NHL! Grabner bereitet mit seinem 4. Saison-Assist zwar die 1:0-Führung der New York Rangers bei den Vegas Golden Knights durch Mika Zibanejad (14.) vor, doch der Liga-Neuling dreht die Partie durch die Treffer von James Neal (18.) und das 22. Saisontor von William Karlsson (49.). Vanek, der bei drei Gegentoren auf dem Eis steht, geht mit den Vancouver Canucks bei den Montreal Canadiens nach dem 2:2-Ausgleich im Finish noch mit 2:5 unter.

Raffl assistiert bei nächstem Flyers-Sieg

So, 2018-01-07 23:21
Die Philadelphia Flyers können auch ihr drittes Heimmatch innerhalb von drei Tagen für sich entscheiden. Das Team aus Pennsylvania lässt den Buffalo Sabres beim 4:1-Erfolg keine Chance. Mitverantwortlich für den Sieg ist Michael Raffl. Der Kärntner liefert am Ende des Schlussdrittels die Vorarbeit zu Sean Couturiers Empty-Net-Treffer zum 3:1. Durch den Sieg ziehen die Flyers im Kampf um den letzten Play-off-Platz mit Carolina gleich. In einem ausgeglichenen Aufeinandertreffen der New Jersey Devils und der New York Islanders mit 4:4 nach regulärer Spielzeit bleibt das Team aus Brooklyn im Shootout die siegreiche Mannschaft.

Hirschers Fahrplan bis Olympia

So, 2018-01-07 20:35
Was für ein Traumstart von Marcel Hirscher ins Olympia-Jahr 2018. Von den ersten vier Rennen gewann der Salzburger Ski-Star nicht weniger als drei und holte am Neujahrstag beim City-Event in Oslo mit Rang 5 zusätzlich 40 Punkte - insgesamt also 340. In Zagreb feierte der 28-Jährige seinen 50. Weltcup-Sieg, in Adelboden holte er das "Double" und nun fehlen ihm nur noch zwei Erfolge auf Hermann Maier. Der Triumph im Slalom am Sonntag in Adelboden war der bereits siebente Saisonsieg für Hirscher, nie hatte der sechsfache Gesamt-Weltcupsieger zu diesem Zeitpunkt einer Saison mehr. Rund einen Monat vor Olympia 2018 in PyeongChang (9.-25.2) ist Österreichs Ski-Aushängeschild in absoluter Top-Form - und das nach seinem Knöchelbruch im Sommer. "Es ist vielleicht etwas mehr Lockerheit da, weil die Grundvoraussetzung für diese Saison mit dem gebrochenen Knöchel einfach eine andere war", erklärt Hirscher im Interview bei "Sport am Sonntag" im ORF.

Black Wings Linz fixieren Playoffs

So, 2018-01-07 20:30
In der 38. EBEL-Runde fixieren die Black Wings Linz als zweites Team nach den Vienna Capitals die fixe Qualifikation für die Pick-Round und somit das Viertelfinale. Die Stahlstädter gewinnen bei den Dornbirn Bulldogs 5:2 (1:1,2:1,2:0) und schieben sich wieder auf den zweiten Tabellenrang. Schofield (8.) wird von Reid (18.) ebenso ausgeglichen wie D'Aversa (29.) von Arniel (34.), aber DaSilva (36.), Broda (42./PP) und Locke (59.) machen die Sache letztlich komfortabel.

Ehemaliger EBEL-Topscorer zu KAC

So, 2018-01-07 19:14
Der KAC verstärkt seine Offensive mit einem in der EBEL sehr prominenten Namen. Andrew Kozek wird ab sofort für die Rotjacken auf Trefferjagd gehen. Der 31-jährige Kanadier war von 2012 bis 2016 ein Jahr für den Dornbirner EC, dann derer drei für die Black Wings Linz engagiert. In seinem ersten (38 Tore für den DEC) und seinem letzten Jahr (40 Tore für Linz) war er bester Torschütze der EBEL, 2015/16 überhaupt bester Scorer (66 Punkte). Zuletzt absolvierte er zwei Kurzauftritte in der finnischen Liiga und schwedischen SHL, nachdem er 2016/17 für die Nürnberg Ice Tigers in der DEL 16 Tore und 12 Assists in 54 Partien einfuhr.

Vanessa Herzogs Medaillen-Regen hält an

So, 2018-01-07 18:33
Die Europameisterschaft im Eisschnelllauf im russischen Kolomna wird für Vanessa Herzog endgültig zur absoluten Erfolgsstory. Die 22-jährige Tirolerin darf im Massenstart mit der Bronze-Medaille ihr bereits drittes Edelmetall innerhalb von nur drei Tagen bejubeln. Zuvor konnte die Speedskaterin über 1.500 Meter Gold und über 500 Meter Silber einfahren. Die beiden Italienerinnen Francesca Lollobrigida und Francesca Bettrone belegen im Massenstart die ersten beiden Plätzen.

Maiers ÖSV-1er-Bob in Altenberg auf Rang 12

So, 2018-01-07 18:06
Österreichs von Benjamin Maier angeführter Einserbob mit Stefan Laussegger, Kilian Walch und Markus Sammer landet beim Weltcup im deutschen Altenberg auf Rang 12. Den Tagessieg im Viererbob-Bewerb holt sich der am Vortag wegen eines Materialfehlers disqualifizierte Nico Walther (Deutschland III, mit Kevin Kuske, Christian Poser und Eric Franke) fünf Hunderstel vor Landsmann Francesco Friedrich (Deutschland I, mit Candy Bauer, Martin Grothkopp, Thorsten Margis) und 24/100 vor Oskars Kibermanis (Lettland I, mit Janis Jansons, Matiss Miknis und Intars Dambis) Österreichs Zweierbob von Markus Treichl landet auf Rang 14.

Nebel verschluckt ÖSV-Biathleten

So, 2018-01-07 16:38
Österreichs Biathlon-Staffel der Herren kann in Oberhof bei schwierigen Bedingungen nicht aufzeigen. Dominik Landertinger, Tobias Eberhard, Daniel Mesotitsch und David Komatz belegen in einem Rennen, das aufgrund des dichten Nebels am Rand des Abbruchs steht, nur den neunten Rang mit 6:10,2 Minuten Rückstand (5 Strafrunden, 10 Nachlader). Besonders schlecht ergeht es Eberhard, alle Strafrunden gehen auf sein Konto - damit fallen die ÖSV-Jungs vom vierten Rang zwischenzeitlich auf den 19. Platz zurück. Alle Teams müssen zumindest eine Strafrunde drehen, den Sieg sichert sich letztlich überraschend Schweden (Martin Ponsiluoma, Jesper Nelin, Sebastian Samuelsson, Fredrik Lindström) vor Italien (Thomas Bormolini, Lukas Hofer, Dominik Windisch, Thierry Chenal) und Norwegen (Vetle Sjaastad Christiansen, Henrik L'Abee-Lund, Lars Helge Birkeland, Tarjei Bö). Die ÖSV-Damen (Lisa Hauser, Susanne Hofmann, Christina Rieder und Katharina Innerhofer) belegen den 12. Platz. Hier gewinnt Frankreich (Anais Bescond, Anais Chevalier, Celia Aymonier und Justine Braisaz) vor Deutschland und Schweden.

Sportler des Jahres: Stoch sticht Lewandowski aus

So, 2018-01-07 16:29
Kamil Stoch setzt sich bei der Wahl zu Polens Sportler des Jahres gegen Bayern-Star Robert Lewandowski durch. Der 30-jährige Skispringer, der am Samstag als erster Springer nach Sven Hannawald 2002 alle Springen der Vierschanzen-Tournee gewinnen konnte, erhält noch am gleichen Abend die höchste Sportler-Ehre seines Landes. Es ist bereits sein zweiter Titel in dieser Kategorie, nachdem er 2014 in Sotchi Doppel-Olympiasieger wurde. Sein österreichischer Coach, Stefan Horngacher, wird zudem Polens Trainer des Jahres.

Statistik: Hirschers erfolgreichste Orte

So, 2018-01-07 15:36
Marcel Hirscher stürmt im Weltcup von Erfolg zu Erfolg. In die Siegerliste hat er sich schon in fast allen Weltcup-Orten eingetragen - aber es gibt Orte, in denen er besonders erfolgreich ist. Seit diesem Wochenende führt Adelboden seine persönliche Bestenliste an. Insgesamt sieben Siege (3 Riesentorlauf, 4 Slalom) feierte er am Chuenisbärgli. In Val d'Isere und Alta Badia stehen jeweils sechs Siege zu Buche. Einen "weißen Fleck" hat die Erfolgs-Landkarte allerdings auch: In Wengen war ihm bisher ein Sieg nicht vergönnt.

Tolles ÖRV-Ergebnis in Königssee

So, 2018-01-07 14:52
Die österreichischen Rodler drücken dem Weltcup-Rennen in Königssee ihren Stempel auf. Wolfgang Kindl gewinnt 0,029 Sekunden vor Armin Frauscher und führt damit einen Doppelsieg vor dem Deutschen Johannes Ludwig (+0,119 Sek.) an. Mit Reinhard Egger (8./+0,252), Nico Gleirscher und David Gleirscher (ex aequo 9./+0,323) landen drei weitere ÖRV-Männer unter den Top 10. Im Gesamt-Weltcup macht Kindl vor den letzten fünf Läufen ordentlich Boden auf den Führenden Deutschen Felix Loch, der diesmal nur Elfter wird, gut. 42 Punkte fehlen dem Zweitplatzierten aktuell.

Rekord! Achte Spiele für Oldie Noriaki Kasai

So, 2018-01-07 14:16
Noriaki Kasai wird in PyeongChang an seinen achten Olympischen Spielen teilnehmen, damit sorgt der Japaner für einen Rekord. Der 45-Jährige wird am Sonntag vom japanischen Verband für die Olympischen Spiele im Februar berufen. Kasai nahm seit Albertville 1992 an allen Winterspielen teil. Bisher hielt Kasai gemeinsam mit dem russischen Rodler Albert Demtchenko mit sieben Teilnahmen den Rekord. Noriaki Kasai holte 2014 in Sochi Silber auf der Großschanze. Diese Saison befindet sich der Japaner noch nicht in Topform.

Tour de Ski: Stadlober in den Top 5

So, 2018-01-07 14:14
Teresa Stadlober kommt bei der 9 Kilometer Freistil-Bergverfolgung im italienischen Val Di Fiemme als Fünfte, mit einem Rückstand von 3:09,4 Minuten, ins Ziel. Die 24-Jährige Steirerin schließt die Gesamtwertung der Tour de Ski 2017/18 ebenfalls auf dem fünften Platz ab. Siegerin der Bergverfolgung ist die Norwegerin Heidi Weng mit einer Zeit von 32:13,3 Minuten. Die 26-Jährige verteidigt damit ihren Tour-de-Ski-Gesamtsieg aus dem Vorjahr. Die vor dem Rennen führende Ingvild Flugstad Östberg kommt als Zweite, mit einem Abstand von 48,5 Sekunden, ins Ziel. Jessica Diggins aus den USA komplettiert mit einem Abstand von 2:32,2 Minuten das Podest.

Shiffrin dominiert Kranjska-Gora-Slalom, Schild 7.

So, 2018-01-07 10:02
Der ganz normale Shiffrin-Wahnsinn im Slalom von Kranjska Gora. Die US-Amerikanerin fährt im 1. Durchgang einmal mehr in einer eigenen Liga. Sie nimmt Frida Hansdotter, die ohne Fehler bleibt, 1,47 Sekunden ab. Wendy Holdener als Dritte verliert 1,6 Sekunden. Bernadette Schild bleibt hinter den Erwartungen, verliert ohne Fehler 2,94 Sekunden und liegt auf Rang 7. Auf einen Podestpatz fehlen der Salzburgerin bereits 1,34 Sekunden. Katharina Gallhuber scheidet im Zielhang aus.

Vier Tore von Boston-Star

So, 2018-01-07 07:03
Die Boston Bruins fegen mit 7:1 über die Carolina Hurricanes hinweg. Mit Patrice Bergeron erzielt dabei erstmals in diesem Jahrtausend ein Bruin vier Tore in einem Spiel. Der Center steuert zudem ein Assist bei und stellt mit fünf Scorer-Punkten seine persönliche Karriere-Bestleistung ein. Bergeron eröffnet in Minute 4 den Trefferreigen und scort in den Minuten 15, 26 und 31 auch die drei letzten Treffer der Partie. Riley Nash (6.), David Pastrnak (10.) und Jake DeBrusk (11.) beziehungsweise Jordan Staal (8.) treffen ebenfalls in einem wilden Startdrittel. Bergeron ist der 16. Boston-Spieler, dem vier Tore in einer Partie gelingen und der erste seit Dave Andreychuk im Oktober 1999. "Das war definitiv eine dieser Nächte, in welcher der Puck wie von selbst ins Tor ging", freut sich der 32-Jährige.

Vanek verliert, Grabner gewinnt

So, 2018-01-07 04:47
Thomas Vanek muss sich mit den Vancouver Canucks bei den Toronto Maple Leafs mit 2:3 nach Shootout geschlagen geben. Das Team des Steirers gibt dabei in der Schlussphase eine 2:0-Führung aus der Hand. Vanek leistet in Minute 23 die Vorarbeit zum 1:0 durch Brock Boeser, vergibt im Penaltyschießen jedoch seinen Versuch, wodurch die dritte Niederlage der Canucks in Serie und die siebte in den letzten acht Partien besiegelt wird. Sam Gagner (47.) erzielt den zweiten Treffer Vancouvers. Auston Matthews (49.) und Tyler Bozak (53.) retten Toronto in die Verlängerung. Im Shootout treffen erst Matthews und Gagner. Mitchell Marner beziehungsweise Boeser vergeben, ehe Bozak trifft. Somit ist Vanek gezwungen, seinen Penalty zu verwerten, was dem 33-Jährigen nicht gelingt.

Seiten